Krematorium Lingen, Deutschland; Respectrum ist ein Privatunternehmen, das sich auf die Entwicklung von kleinen Krematorien in den Niederlanden und Deutschland spezialisiert hat. Die Gründer Bert van der Weide, Eric Krohne und Hans van den Berg haben viel Erfahrung in der Bestattungsbranche und haben ihr Wissen und ihre Erkenntnisse in Respectrum Crematoria vereint. Gegenwärtig verfügt Respectrum über drei Krematorien in den Niederlanden; Hardenberg, Eelderwolde und Dokkum. Die Entwicklung und der Bau des ersten Krematoriums in Deutschland, in Lingen, wird bald beginnen. Für die Ofen- und Filtertechnik arbeitet Respectrum eng mit DFW Europe zusammen.

Die Krematorien von Respectrum Crematoria zeichnen sich durch attraktives Design aus. Für Respectrum ist das eine der Möglichkeiten, den Hinterbliebenen Respekt zu bezeugen. Die neuen Standorte für Krematorien werden in Zusammenarbeit mit den betroffenen Behörden sorgfältig ausgewählt, so dass für die Anwohner möglichst wenig Beeinträchtigung entsteht. Für den Bau werden neue und nachhaltige Technologien eingesetzt.

Krematorium Lingen, Deutschland

Lingen: Bert van der Weide, der Sprecher von Respectrum, sieht auf dem deutschen Markt viel Potenzial. “Wir haben festgestellt, dass immer noch ein großes Interesse besteht für die Art und Weise, in der man sich in den Niederlanden von einem Verstorbenen verabschiedet. Dies ist insbesondere in der Nähe der Grenze zu den Niederlanden der Fall. Es betrifft vor allem die Möglichkeit, sich gemeinsam zu verabschieden in Verbindung mit einer Trauerfeier. Respectrum wird diese Form des Abschieds nun einführen. Lingen wird die erste Stadt in Deutschland sein”.

Tags: , , ,